MÜHLE

Das Wohnzimmer an der Feistritz befindet sich in der alten Mühle in St. Johann. Die Idee des Entwurfes ist es, eine Skulptur in das Gebäude zu stellen. Die Skulptur teilt sich in zwei Bereiche, die sich auch durch die Materialien – Beton und Holz – unterscheiden. Im Erdgeschoss befindet sich ein Café, das zugleich eine Bücherei ist. Das Obergeschoss wird von einer Saunawelt mit zwei Wasserbecken eingenommen. Durch das Spiel mit den Kuben und deren Aushöhlungen entstehen kleine stille Rückzugsorte um in Ruhe ein Buch zu lesen.

FLUSSBAD

Das Flussbad befindet sich direkt im Anschluss an die Mühle. Der Badeort wird im Osten mit einer schmalen Wand zur Straße hin geschützt. Daran angedockt sind mehrere Holzboxen mit verschiedenen Nutzungen. Die östliche Badewiese ist mit der westlichen durch eine Brücke aus Plattformen verbunden. Diese Plattformen ragen unterschiedlich hoch aus dem Wasser, um sowohl bei hohem als auch bei niedrigem Wasserstand nahe am Wasser zu sein. Weitere Plattformen auf der westlichen Badewiese und im nördlichen Badebereich eignen sich zum Ruhen und Sonnen.

FUSS- UND RADWEG

Der Fuß- und Radweg an der Feistritz startet bei der westlichen Badewiese. Mit drei Meter Breite schlängelt sich der Holzsteg auf dem Fluss entlang. Nahe am Wasser und ohne große Barrieren ermöglicht der Weg ein neuartiges Erleben der Feistritz.

 

 

Friesenecker_Skizze 2

 

Obergeschoß

Erdgeschoß