Dieser Entwurf eines Wohnbaus entstand im Zuge einer intensiven Auseinandersetzung mit den Grundbedürfnissen des Menschen in Bezug auf privaten Wohnraum. Rückzug und Schutz spielen eine ebenso große Rolle wie Licht, Luft und Ausblick.

Aus diesem Grund wird jede Wohnung mit einem schützenden Rückgrat versehen. Dieses beherbergt nicht nur die intimen Räume, wie Badezimmer und Schlafnischen, sondern dient darüber hinaus als Versorgungszone für den gesamten Gebäudekomplex.

In starkem Kontrast zu den höhlenartigen, geborgenen Wandräumen in der Versorgungszone stehen die in Holzbau ausgeführten, an die Wand angedockten Wohnräume. Sie sind höher, heller und in ihren Abmessungen größer als die kompakten Räume in der Wand. Ihre Aufgabe ist die Unterbringung aller „öffentlichen“ Funktionen des täglichen Lebens, wie etwa Arbeiten, Spielen, Essen und Beisammensein.

Die klare Ordnung von Wandraum und Wohnraum zueinander ermöglicht eine übersichtliche Struktur des gesamten Wohnbaus, welcher sich wie ein mehrfach geknickter Strang über das Grundstück faltet. Da die Wohnräume entlang der Wand in Richtung Süden ausgerichtet sind – um eine ideale Belichtung zu ermöglichen -, kann in allen drei Höfen eine große Privatheit zu den öffentlichen Freiräumen hin erzielt werden.

Jener durch die Gegenüberstellung von Wand und Raum ermöglichte Kontrast aus Schatten und Licht, Enge und Weite, Höhe und Höhle sorgt für ein ausgewogenes Wohngefüge und ermöglicht seinen BewohnerInnen Rückzug ebenso wie den offenen Blick nach draußen.

Grundriss EG

Grundriss EG

Längsansichten

Längsansichten

Querschnitt

Querschnitt

 

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M 1:25

Modell M1:500

Modell M1:500