2020 findet in Hartberg ein Freiraum Festival statt. Im Unterschied zu herkömmlichen Garten- und Landschaftsschauen wir Hartberg sich nicht nur auf den Grünraum außerhalb der Stadt konzentrieren, sondern in die bestehenden innerstädtischen Hofstruktur zu integrieren. Hierbei werden nicht nur Bäume, Sträucher und Blumen gepflanzt, es werden verschiedenste Bespielungsprogramme für die einzelnen Höfe erstellt, um der Stadt eine besondere Vielfältigkeit zu verleihen. Ziel ist es durch dieses Festival einen Impuls zu setzen, Potenziale aufzuzeigen, Bewusstsein zu schaffen und etwas ins Rollen zu bringen. Dieses Konzept der Nachhaltigkeit soll nicht nur für die Zeitperiode in welcher das Festival andauert bestehen, sondern auch noch Jahre später erfahrbar sein. Denn die Schaffung und Aufwertung von Grünraum und Außenraum sind jene Bereiche, die einer Stadt spürbare Lebensqualität und zudem einen individuellen Charakter verleihen.

Kaputzinerg2
Kapuzinergarten

Kapuzinergarten

Der Kapuziner Klostergarten wird geöffnet und ein Schau- und Naschgarten wird angelegt. Aus Schutz für Kultur und Natur werden alte Saatgut Sorten aus der steiermärkischen Landwirtschaft wieder kultiviert und vermarktet. Es entsteht eine Durchwegung von Ost nach West. Im nördlichen Bestandtrakt des Klosters wird ein Verkaufsraum eingerichtet, welcher als Pflanzenmarkt dient. Das bestehende Wirtschaftsgebäude wird als Cafe mit Schauküche erweitern in welchen Workshops stattfinden. Im südlichen Teil des Gartens befinden sich ein Schau und Naschgärten und im nördlichen Teil werden die Streuobstwiesen erweitert und es werden Blumenbeete angelegt. Das gesamte Areal läd zum flanieren ein uns bietet genügend Raum zum verweilen.

Innenhof als Wohnzimmer im Grünen

Innenhof als Wohnzimmer im Grünen