Die Symbiose zwischen Blatt und Frucht gedacht als Architektur der Gegenwart und der Vergangenheit. Blatt und Frucht brauchen einander – genau so wie alte und neue Architektur einander brauchen. Blatt und Frucht – Stadthof und Grünhof. Entstanden sind zwei räumlich getrennte Höfe mit unterschiedlichen Atmosphären. Städtebaulich könnte dies eine Antwort auf die Frage des architektonischen Wachsens am Stadtrand Hartbergs sein.

Ansicht GR

Zwischen den Blättern die Frucht – zwischen den Wohnungen die Balkone. Der Entwurf sieht eine große Anzahl kleiner und großer Balkone vor zwischen denen die Wohnungen des Hauses eingebettet sind.  Holzlamellen schützen vor zu viel Sonnenlicht wie ein Blätterdach. Entstanden sind neun Wohnungen zwischen 45 und 130m2, ein großzügiger Gemeinschaftsbereich, ein städtischer und ein begrünter Hof mit Zugang zum Stadtpark