Innovatives Konzept, großes Gefühl und viel Poesie.

In einem scheinbar »schwerelosen« Raum, der nur durch zylindrische Körper und fließende Ebenen strukturiert wird, entsteht ein Freiheitsgefühl, das Kindern höchste Individualität und Autonomie ihrer Entscheidungen zugesteht. In der faszinierenden, radikal offenen Struktur dieses Kindergartens scheinen zylindrische Körper gleichsam zu schweben. Sie beinhalten, als einziges Fixum, die essentiellen Funktionen wie Sanitäreinrichtungen, Erschließungen und Mini-Rückzugszellen. Der übrige diese Körper umspülende Raum, subtil durchwachsen von Rampen und Ebenen,  steht den Kindern zum Erforschen und Entdecken ihrer eigenen Welt zur Verfügung.

Ansicht Süd

Schnitt, Katja Seifert

Längsschnitt

Katja Seifert, 1. OG

1. Obergeschoss