Das entwickelte Projekt setzt sich aus einem vertikalem Turmelement und einem horizontalem Modul zusammen, die durch ein Glaselement verbunden sind. Mein Grundmodul besteht aus einem Arbeitsturm und einem daran gekoppelten Wohncontainer.

Für die Aufgabe des familiären Wohnens wurde ein Modul für die Kinder direkt auf das Wohnmodul platziert. Erschossen wird dieser mittels der Treppe im Turm und über das Verbindungselement gelangt man in den Wohnraum.

Für die Kombination von einem vertikalen und einem horizontalen Container habe ich mich entschieden, da für mich das horizontale ein beruhigtes Wohnen und das vertikale ein aktives Arbeiten darstellt.

Für die Großform wurden dann noch beispielhaft ein zweiter, horizontaler Arbeitscontainer und ein Wohncontainer für eine einzelne, ältere Person entwickelt. Der Aufbau der Elemente bleibt gleich.

Für die Siedlungsform entstanden also 3 Varianten:

-       eine reine Wohnform

-       eine Kombination, Wohnen und Arbeiten

-       eine reine Arbeitsform

Beim Entwickeln der Siedlung wurde immer das Grundmodul verwendet und bei Bedarf ein horizontaler Container angekoppelt. Ebenerdig entstehen immer Terrassen, welche privat sind und die übrigen Flächen werden als Gemeinschaftsflächen genutzt. Jedes Gebäude mit Turm verfügt über eine Dachterrasse.

 

Lageplan Grundriss EG
Ansicht

Ansicht

Ansicht

Ansicht

 

Schaubild

Schaubild

 

Modell 1:500

Modell 1:500