Dieses Projekt setzt an der besonderen Geometrie des Innenhofes an und sucht in einer Reparatur des spitzen Winkels die räumliche Qualität zu erhöhen bei gleichzeitigem Gewinn an verwertbaren Nutzflächen. So entsteht durch den neuen untergeordneten dreigeschossigen Baukörper im Osten des Hofes eine Massierung der Flächen, die im Erdgeschoss den Nahversorger und in den Obergeschossen Büroflächen aufnehmen, die in verschiedenen Größenordnungen hochflexibel zugeschnitten werden können.

Das Erdgeschoss bleibt kommerzieller Nutzung vorbehalten. Im Osten liegt der Nahversorger, im Norden die Shops und im Westen zwischen Innenhof und Vorplatz ein Restaurant. Das zentrale Gebäude im Süden soll für Dienstleistungen adaptiert werden, über denen ein Kindertagesheim in den obersten beiden Stockwerken angeordnet ist. Der Umgang mit der bestehenden Bausubstanz ist äußerst sorgsam, so werden auch alle vorhandenen Stiegenhäuser trotz ihres schwierigen Zuschnitts in die Planung aufgenommen.

Hofansicht Süd

Hofansicht Süd

Blick in den Hof

Blick in den Hof

 

3. Obergeschoss

3. Obergeschoss

1. Obergeschoss

1. Obergeschoss

Erdgeschoss

Erdgeschoss

Hofansicht West

Hofansicht West

 

Ausblick von der Dachterasse

Ausblick von der Dachterasse